Amarank

AMARANK Ein ganz besonderer Leckerbissen zu später Stunde erwartet unsere Besucher in diesem Jahr am Samstag, 15. Dezember ab 20.00 Uhr auf der Hauptbühne unter dem Tannenbaum. Wir haben das Trio in Loshausen bei den Lagerfeuerkonzerten entdeckt und auf der Stelle weg engagiert. Die Musik der drei Jungs wird sie verzaubern und auf die grüne Insel entführen. Bei einem Becher Glühwein oder einer Feuerzangenbowle kommt sicherlich auch weihnachtliche Stimmung auf. Es gibt ein großes Repertoire auch an weihnachtlichen Klängen.

Amarank spielen die heiteren Melodien und frechen Songs von der grünen Insel, Musik die aus den Urzeiten der Kelten zu uns dringt, ursprünglich wie die Quellen und Bäche Irlands sprudelt und hüpft und uns beschwingt mitnimmt. Ihr Sound zeichnet sich aus durch die verschiedenen akustischen Instrumente, die zum Einsatz kommen. Uwe „Igor“ Frühm wechselt von seiner Fiddle gerne mal zum Cajon, zur Tinwhistle oder zu Gitarre und Gesang. Tommi Reuther spielt Gitarre, Mandoline, Cajon und singt Background-Stimme. Lead-Sänger Thomas „Hüni“ Stadtmüller spielt Gitarre und wechselt bei Instrumentalstücken zur Bodhran.

Die drei Musiker haben ihre Wurzeln in der Spät-Hippie Ära, kommen aus Improvisation und Session, inspiriert von Progressive und Avantgarde, aber auch Weltmusik und Folklore. Das hört man auch manchmal heraus. Das ein oder andere Stück geht in Richtung Rock, manch anderes wird ein wenig jazzy, aber im großen und ganzen bleibt es doch irischer, schottischer und bretonischer Folk – Celtic Folk Music.